SV Grün-Weiß Wörlitz e.V.

2.Männer : Spielbericht Pokalrunde, 4.ST

TUS Kochstedt II   SV Grün-Weiß Wörlitz II
TUS Kochstedt II 1 : 4 SV Grün-Weiß Wörlitz II
(0 : 3)
2.Männer   ::   Pokalrunde   ::   4.ST   ::   11.05.2019 (12:30 Uhr)

Spielstatistik

Tore

2x Daniel Richter, 2x Cenny Krumm

Assists

Christian Lange, Daniel Richter

Gelbe Karten

Lars Ries, Christian Rast, Christian Lange

Zuschauer

5

Torfolge

0:1 (18.min) - Cenny Krumm
0:2 (32.min) - Daniel Richter per Weitschuss
0:3 (38.min) - Cenny Krumm (Daniel Richter)
1:3 (88.min) - TUS Kochstedt II per Kopfball
1:4 (89.min) - Daniel Richter (Christian Lange)

Wörlitz II stürzt den ungeschlagenen Tabellenführer

Unsere zweite musste am Samstag gegen den ungeschlagenen Tabellenführer in Kochstedt gegen die zweite Mannschaft ran und fügte den Kochstedtern die erste Saisonniederlage zu. Cenny Krumm der eigentlich aktuell pausiert trug sich in der 18. Spielminute in die Torschützenliste ein. Mit dem Toreschießen war noch lange nicht Schluss, als Daniel Richter vor den fünf Zuschauern den zweiten Treffer des Spiels für unsere Jungs mit einem satten gezielten Schuß aus 30 Metern erzielte. Den Vorsprung unserer Jungs ließ Krumm in der 38. Minute anwachsen nach einem schönen Spielzug und viel Übersicht von Richter. Die Elf von Karl-Heinz Ries dominierte den Gegner zur Pause nach Belieben und ging mit einer deutlichen Führung in die Kabine.

In HZ 2 schoss Jansy die Kugel zum 1:3 für TuS Kochstedt II über die Linie (88.), verdienter Anschlusstreffer da der Gastgeber in HZ 2 besser war, wir aber phasenweise auch zu 10. bzw. zu 9. spielen mussten aufgrund von Verletzungen. Zudem vergaben die Gastgeber einen absoluten Witzelfer gegen den Pfosten. Richter stellte postwendend nach dem 1 zu 3 Anschluss vor dem Schlusspfiff mit einem Solo den Stand von 4:1 für uns her (89.). Schlussendlich jubelte unser Team über einen verdienten Sieg in der Fremde und wies TuS Kochstedt II in die Schranken.

Durch diese Niederlage fiel TuS Kochstedt II in der Tabelle auf Platz zwei zurück. Unsere zweite ist nach diesem Triumph bis auf Weiteres auf die vierte Position vorgerückt.

Einen riesen Dank an Kevin Grunicke der eigentlich keine Männer mehr spielt. Er spielte als wäre er nie weg gewesen, die von ihm organisierte Abwehrreihe stand bombenfest. Ebenfalls der Dank an Youngstar Cenny Krumm, der seit einem Jahr pausiert. Ohne die beiden wäre man mit nur 9 Kickern nach Dessau gereist.

Letztendlich hat das gesamte Team Moral und Einsatzwillen gezeigt.

Spieler des Spiels: Kevin Grunicke 

Fupa Elf: Kevin Grunicke, Daniel Richter, Christian Lange, Cenny Krumm.