SV Grün-Weiß Wörlitz e.V.

Teilweise für Rückrunde gerüstet

News Team, 12.02.2018

Teilweise für Rückrunde gerüstet

Eine Generalprobe muss ausfallen.

BITTERFELD/MZ - Bis auf den 1. FC Bitterfeld-Wolfen waren am vergangenen, letzten Testspielwochenende alle Ober- und Verbandsligisten der Region im Einsatz. Wenige Tage vor dem Rückrundenstart kann man die Leistungen der Teams gut einordnen.

Gut in Form

Die Generalprobe hat Union Sandersdorf mit Bravour gemeistert. Wer bei einem Blitzturnier den Regionalligisten Lok Leipzig mit 3:2 und im zweiten Spiel auch das sächsische Team der SG Taucha mit 2:0 schlägt, sollte für den Rückrundenstart in der Oberliga am Freitagabend in Eilenburg gerüstet sein. Selbst der unerwartete Abgang von Stürmer Dan Lochmann konnte die Sandersdorfer nicht davon abhalten, auch die drei weiteren Testspiele der Vorbereitung zu gewinnen. Lediglich das Duell mit Kooperationspartner Rot-Weiß Thalheim musste abgesagt werden.

Aber auch der Verbandsligazweite konnte in den weiteren Testspielen überzeugen. Vor allem mit Toren: 7:2 gegen Großgrimma, 6:0 gegen Sermuth und jetzt am vergangenen Wochenende ein 9:0 gegen Rotation Leipzig. Selbst das 2:6 gegen den Oberligisten SV Merseburg 99 trübte die Stimmung nicht, war sie doch erklärbar. Der Verbandsliga-Aufsteiger ist für die zweite Saisonhälfte gerüstet, vor allem, weil die Offensive in Form ist.

Schwer einzuschätzen

Die Generalprobe gegen den Landesklassisten Großgrimma musste der 1. FC Bitterfeld-Wolfen absagen. Gegen unterklassige Teams gab es in der Vorbereitung zwei Siege und zwei Niederlagen. Sollte das Team von Spielertrainer Daniel Trettner die Neuzugänge Michel Saliger und Abdel Aziz El Gourmat schnell einbauen können, sollte es eine ruhige Rückrunde werden.

Auf eigenem Platz war der SV Dessau 05 in der Vorbereitung nur beim Training zu sehen. Und dort verletzte sich zuletzt auch noch Abwehrspieler Stefan Heisig und wird vermutlich mindestens vier Wochen ausfallen. Die drei Testspiele absolvierte Trainer Lucian Mihu mit seiner Mannschaft auswärts. Er gewann zweimal, die Generalprobe mit 3:0 in Falkenberg. Die Form des Teams wird erst in der Liga zu sehen sein.

Eintracht Elster präsentierte sich hingegen viermal dem Heimpublikum. Die drei Siege wurden allerdings gegen unterklassige Teams geholt. Beim 5:1-Sieg in der Generalprobe gegen den FSV Krostitz erzielte Neuzugang Hubert Laskowski in der ersten Hälfte gleich einmal einen lupenreinen Hattrick. Kann der Pole auch in der Verbandsliga so auftrumpfen, sollte auch Eintracht Elster vor einer ruhigen Rückrunde stehen.

Muss besser werden

Neben mehreren Testspielabsagen kassierte Grün-Weiß Piesteritz in der Vorbereitung auch drei Niederlagen. Die Generalprobe gegen den FC Stahl Brandenburg wurde mit 0:3 verloren. Selbst wenn die Leistungen teilweise passten, die Ergebnisse müssen in der Liga besser werden.


Quelle:MZ


Zurück