SV Grün-Weiß Wörlitz e.V.

Aufstieg um vier Klassen Dessau 05 holt 37-Tore-Stürmer aus

Presse Team, 14.01.2020

Aufstieg um vier Klassen Dessau 05 holt 37-Tore-Stürmer aus

Aufstieg um vier Klassen Dessau 05 holt 37-Tore-Stürmer aus der Kreisliga

Von Werner Michaelis

14.01.20, 11:30 Uhr

Nabil Mahmoud

Foto:

imago/bösener

Dessau -

Einige der über 1000 Zuschauer schauten verwundert. Als vor der 21. Auflage des Hallenturniers um den Ford-Cup am vergangenen Freitagabend in der Dessauer Anhalt-Arena die Mannschaftsaufstellung des Fußball-Verbandsligisten SV Dessau 05 durchgesagt wurde, war mit der Nummer sechs ein Mann dabei, den nur Dessauer Insider gekannt haben dürften: Nabil Mahmoud. Der 26-jährige Stürmer wurde damit als erster Winterzugang für den Club aus dem Schillerpark vorgestellt.

Mahmoud stammt aus Syrien und hat zuletzt für die BSG Medizin-Midya gespielt

Mahmoud stammt aus Syrien und hat jetzt einen Aufstieg um gleich vier Spielklassen hingelegt - er kommt nämlich vom Spitzenreiter der Kreisliga, der BSG Medizin-Midya, zum Tabellensechzehnten der Verbandsliga. Nabil Mahmoud bringt aber immerhin die Empfehlung von 37 erzielten Toren in nur zwölf Spielen mit.

Klar: Diese Bilanz hört sich erst einmal enorm an. Aber bei den 05ern weiß man, dass der Angreifer seine Tore bisher halt in der Kreisliga erzielt hat. Dennoch holte der Club Mahmoud ganz bewusst.

„Der Kontakt kam über seinen Vereinstrainer Khalil Huner zustande. Und dann ging alles ganz schnell“, erklärt Dessaus Vizepräsident Björn Reinhardt. Mahmoud wurde zum Probetraining eingeladen und konnte in den Einheiten einen guten Eindruck hinterlassen, so dass sich die sportliche Leitung des abstiegsgefährdeten Verbandsligisten dazu entschied, dass offensive Schlitzohr zu verpflichten.

„Gerade im Angriff haben wir mit nur 15 erzielten Toren gewaltigen Nachholbedarf“, bringt Co-Trainer Thomas Schmidt die große Schwäche der ersten Saisonhälfte auf den Punkt. Weniger Tore hat kein anderes Verbandsligateam in der Hinrunde erzielt. Natürlich weiß aber auch Schmidt, dass der Unterschied zwischen Kreisliga und Verbandsliga enorm ist. Trotzdem ist der Assistent von Cheftrainer Lucian Mihu optimistisch: „Nabil ist sehr willig, er will dazulernen und nimmt jeden Ratschlag dankend an. Wir sind überzeugt, dass er uns helfen wird.“

Mahmoud hat höhere Trainingsintensität bei Dessau 05 schon zu spüren bekommen

Mahmoud selbst konnte beim Ford-Cup bereits beweisen, dass er weiß, wo das Tor steht. Im letzten Gruppenspiel - beim 4:3-Sieg gegen Inter Leipzig - erzielte er zwei Tore. „Ich bin sehr gut aufgenommen worden und glücklich darüber, jetzt bei Dessau 05 zu sein. Allerdings habe ich schon im Training zu spüren bekommen, dass es in dieser Liga ganz anders zugeht als in meinem alten Verein“, sagt der Neue grinsend. (mz)


Quelle:MZ