SV Grün-Weiß Wörlitz e.V.

Jongliert wird in Jessen mit dem Klopapier

News Team, 23.03.2020

Jongliert wird in Jessen mit dem Klopapier

WITTENBERG/MZ Durch die Coronakrise sind Mannschaftssportarten wie der Fußball derzeit passé. Über Nacht gibt es praktisch nur noch Einzelkämpfer. Aber wie gehen die Kicker mit der Situation um und vor allem wie halten sie sich fit? Spieler können praktisch nur in ihren Häusern oder Wohnungen etwas tun. Allerdings gibt es beim Verbandsligisten Elster keine individuellen Trainingspläne. „Das Einhalten der Vorgaben kann doch gar nicht kontrollierte werden“, sagt Cheftrainer Tobias Klier. Der Übungsleiter spricht Klartext: „Das Wichtigste ist jetzt, dass die Spieler und ihre Familien gesund bleiben.“ Deshalb habe der Verein „an die Vernunft der Spieler“ appelliert. „Wir haben den Spielern schon geraten, dass sie sich bewegen sollen.“ Klier empfiehlt mal einen Lauf.

Trainer erstellt Fitnessplan

Die Kicker in Jessen, derzeit Tabellenzweiter in der Kreisoberliga, haben in dieser Saison eigentlich noch viel vor. Kreismeistertitel und Aufstieg in die Landesklasse sind da die Stichworte. „Unser Trainer hat für unsere Spieler einen kleinen Fitnessplan erstellt mit zwei, drei Übungen“, so Jessens Abteilungsleiter Sebastian Müller. „Kontrollieren kann man das natürlich nicht“, sagt auch Müller. Auf der Facebook-Seite des Vereins wird ein eindringlicher Appell veröffentlicht. „Auch die wohl schönste Nebensache der Welt erlebt schwere Zeiten“, heißt es da mit der Aufforderung: „Zusammen gegen Corona - Wir bleiben zu Hause.“

Und in den sozialen Medien ist auch zu sehen, wie „individuelles Training in der fußballfreien Zeit“ aussehen könnte. „Unsere Jungs zeigen ihre ersten Ergebnisse und Fortschritte“, heißt da. Den Anfang macht der Flügelflitzer Emil Beetz. Der Mann jongliert mit Klopapier! Beim elften Kontakt zeigt der Kicker seine Schusstechnik mit dem Toilettenpapier.

Magdeburger mach mit

Und die Allemannia-Legende Thomas Sachse beendet seine Rastelli-Nummer - das geflügelte Wort vom Rastelli für Kicker mit ausgeprägtem Ballgefühl beruht auf Enrico Rastellis Jonglagen Anfang des 20. Jahrhunderts - mit dem Klopapier per perfektem Kopfball in seiner Magdeburger Wohnung.

Weitere Nachahmer gibt es bisher noch nicht, das kann auch daran liegen, dass Toilettenpapier ein begehrter Artikel ist.


Quelle:MZ