SV Grün-Weiß Wörlitz e.V.
Dein Verein in der Parkstadt seit 1863

1.Männer : Spielbericht

KOL WB
29. Spieltag - 08.06.2024 15:00 Uhr
SV Grün-Weiß Wörlitz   LSG Lebien
SV Grün-Weiß Wörlitz 0 : 1 LSG Lebien
(0 : 0)

Knappe unnötige Niederlage beim neuen Spitzenreiter

Mit Personalproblemen reiste man nach Lebien zum schweren Auswärtsmatch. Es war auch ein Duell der beiden Top Torjäger zwischen Kuchenbecker (29) und Richter (27). Das Hinspiel konnte man mit 3 zu 2 für sich entscheiden. In HZ 1 war es ein ausgeglichenes Spiel, der Gegner hatte zwar 1 bis 2 bessere Chancen, welche Keeper Rzepka super parierte, aber auch wir hatten einige Möglichkeiten. Lebien agierte im Spielaufbau sehr unsicher und wir zwangen den Gegner teilweise durch hohes Pressing zu Fehlern. Leider konnten wir daraus nicht wirklich Kapital schlagen, da vor allem unser Torjäger Richter einen rabenschwarzen Tag erwischte und viele Duelle im 1 gg 1 vor dem Tor verlor. Trotzdem blieben ihm 2 gute Abschlüsse die der Keeper parierte und ein Kopfball von Blume ging knapp am Tor vorbei. Auch Stürmer Nummer 2 Heinrich der seit langem nach Krankheit wieder ein Spiel absolvierte, war noch nicht auf der Höhe. So ging es mit einem gerechten Unentschieden in die Kabinen, bei einem hevorragend leitenden Schiedsrichter aus Nordsachsen, da waren wir aus der Vorwoche gegen Nudersdorf ganz anderes gewohnt. 

Zur zweiten Halbzeit kamen wir wiederum besser in die Gänge als der Gastgeber. Wenn dann ging beim Gastgeber eigentlich nur über Lavrov oder Kuchenbecker was, die unsere Spieler aber auch weitgehend gut im Griff hatten. Vor allem Koltzenburg zog Kuchenbecker den Zahn und Blume agierte clever gegen Lavrov. So erzielten wir das verdiente 1 zu 0 aus Nahdistanz durch Heinrich nach Vorlage Däumichen, doch angebliches Abseits sollte das Tor nicht gelten lassen. Einige Minuten später ein Ballverlust von uns in Gegnershälfte, der Gegner schaltete schnell und schickte Kuchenbecker per Heber über die Abwehr auf die Reise, Koltzenburg konnte noch bedrängen, aber nicht mehr entscheidend stören, 1 zu 0. Anschließend versuchten wir weiter zum Torerfolg zu kommen, 3 gute Gelegenheiten wurden liegen gelassen, einmal kurz vor der Linie gerettet, zudem ein Elfer nicht gegeben nach Foul an Blackstein, so blieb es beim 1 zu 0 für die Gastgeber. Diese hatten auch noch ein paar Chancen da wir auf machten. Uns fehlte an dem Tag einfach viel Spielglück und ein Stürmer in guter Form. Damit gratulieren wir den Gastgebern zum Sieg und dem damit verbundenen heißen Saisonfinale am letzten Spieltag, bei Punkt und Torgleichheit, denn Seegrehna verlor gleichzeitig sein Spiel und rutscht auf Platz 2. 

Fotos vom Spiel. 

Highlights vom Spiel